Dienstag, 22. April 2014

26.04.14 Rainbow Lounge

... der Treff der Rosa Hilfe mitten in der City von Freiburg auf dem Grethergelände in der Adlerstraße 12, 79098 Freiburg.

Wir begrüßen Euch am Samstag, den 26.04.2014, ab 20:00 Uhr, zum netten Beisammensein, Erleben, Quatschen, Diskutieren und Kennenlernen.
Danach wollen wir zusammen zur Goldkinder Party im Dreieck gehen.
Jeder ist willkommen. Alle sind eingeladen.

Montag, 21. April 2014

NEU: 26. April - Goldkinder, die neue Party von Betty BBQ im Dreieck

✖ INFO
FREIBURG. APRIL 2014.
Zeit der Generation Anders, der Generation im Hier und Jetzt. Zeit für Goldkinder.Tummelplatz der Queers, Spielwiese für Stereotypen und Forum für Klubkinder. Spürt mit uns wohlige Verwirrung, angenehme Verblüffung und findet euch tanzend wieder in unserer goldenen Welt, badend in jeder Menge Konfetti. KOMMT ZUSAMMEN FREIBURGS GOLDKINDER!

✖ FACTS
Jede Menge Deko. Jede Menge Konfetti. Jede Menge Drag Queens. Jede Menge Free Stuff. Jede Menge Freaks. Jede Menge Musik. Jede Menge Show. Jede Menge Prosecco. Jede Menge Freikarten. Jede Menge Ekstase. Jede Menge Goldkinder!

Weitere Infos unter www.wirsindgoldkinder.de

Samstag, 19. April 2014

Ich habe schwule Freunde - Webvideopreis 2014

Bei dem Titel fragt man sich sicher: Marcel hat schwule Freunde? Wer hätte das gedacht? Allerdings geht es heute mal ausnahmsweise nicht um ihn, sondern um Franziskarrrrrrr! Anschauen und für Marcel abstimmen.


Mittwoch, 9. April 2014

30. April bis 7. Mai: 30 Jahre Schwule Filmwoche

"Wie Perlen reihen sich die Jahre" - so sagt man anläßlich des 30. Hochzeitstages! Streng genommen feiern wir in diesem Jahr eine "Perlen-Filmwoche", den dieses Jahr wird die Schwule Filmwoche 30 Jahre und ist nach wie vor das älteste noch existierende schwule Filmfest Deutschlands.
Nun schenkt die Filmwoche den Zuschauerinnen und Zuschauern nicht etwa eine Perlenkette mit 30 Perlen (wie es am 30. Hochzeitstag Brauch ist), wohl aber besteht das Filmprogramm aus jeder Menge "cineastischer Perlen", die es zu entdecken lohnt! Seit Monaten bereits sichtet das rund zehnköpfige ehrenamtlich agierende Team der Filmwoche Werke aus der ganzen Welt, besucht Festivals und verhandelt mit Verleihfirmen. In Kürze wird das genaue Programm feststehen. Einige Highlights stehen aber schon jetzt fest.
So wird die Jubiläums-Filmwoche durch eine Gala eröffnet werden. Diese wird am Mittwoch, den 30. April 2014, im Kino Kandelhof stattfinden. Moderiert wird diese von dem Musikkabarettisten Holger Edmaier(www.holger-edmaier.de), der für dieses denkwürdige Event gewonnen werden konnte. Erwartet werden Gäste aus der Politik und der langjährigen Geschichte der Filmwoche.Im Anschluß wird ein ganz besonderes Kino-Highlight gezeigt.
Aber auch während der guten Woche des Festivals werden mehrere Gäste im Kino Kandelhof erwartet, Regisseure stellen ihre Werke vor und Schauspieler/innen stellen sich den Fragen der Zuschauer/innen.
Ein weiteres Highlight wird die traditionelle Filmparty sein, die am Samstag, den 3. Mai 2014 im Club "Wheit Rabbit" stattfinden wird - übrigens erstmals mit zwei (!) Tanzflächen und einem Nichtraucherbereich. Und auch hier erwarten die Organsiatoren "Überraschungs-Gäste" ...
Im Mittelpunkt der Filmwoche stehen aber selbstredend - die Filme. Gebucht ist bereits der Gewinner des diesjährigen Teddy-Awards: "The Way He Looks" aus Brasilien. Der Regisseur Daniel Ribeiro erzählt eindringlich die Geschichte einer Dreiecks-Freundschaft von zwei Jungen (einer davon ist blind) und einem Mädchen. Eindringlich schildert er das langsame und vorsichtige Herantasten der beiden Jungen, deren Liebe und deren Coming Out das Dreier-Gefüge deutlich verändert."Melting Away" führt hingegen nach Israel. Der transsexuelle Asaaf wird von seinem Vater aufgrund seiner sexuellen Neigung verstoßen. Jahre später, inzwischen hat Asaaf das Geschlecht gewechselt und heißt nun Anna, liegt der Vater im Sterben und sein Sohn bzw. nun seine Tochter kümmert sich als Krankenschwester um ihn. Werden Anna und ihr Vater Frieden schließen?Aus Südamerika kommt der Spielfilm "Feriado" von Diego Araujo, der von dem schüchternen Juan erzählt, der den selbstbewußten Juano kennen und lieben lernt - ungeachtet der gesellschaftlichen Konventionen. Doch deren Liebe wird auf eine harte Probe gestellt!Aus deutschen Landen kommt die Tragikkomödie "Ich fühl mich Disco", die zwar bereits im Kino lief, jedoch dort von der schwulen Szene eher übersehen wurde. Bereits in der vergangenen Filmwoche war der Film "Dicke Mädchen" von Axel Ranisch im Programm und erregte viel Aufmerksamkeit. Der neue Film des Regisseurs ist deutlich heiterer als der letzte und erzählt die Geschichte Florians, der allzu gerne mit seiner Mutter in bunten und verrückten Kostümen durch die Wohnung tanzt. Der Vater kann mit dem übergewichtigen Sohn eher weniger anfangen, jedoch hält die offene Mutter die Familie zusammen. Das Gefüge kommt ins Wanken, als die Mutter urplötzlich ins Koma fällt und einen überforderten Vater mit dem pubertierenden Sohn zurüchläßt. Die Beiden werden gezwungen, sich einander anzunähern.
Insgesamt werden rund zwanzig Filme vom 30. April bis zum 7. Mai 2014 dem Freiburger Publikum vorgestellt. Darunter finden sich mehrere Filmkomödien, Dramen, Dokumentationen und Kurzfilme. Apropos Kurzfilme: selbstredend darf auch in diesem Jahr ein spezielles und exklusives Kurzfilmprogramm nicht fehlen.
Das genaue Programm wird ab Anfang April auf der Website der Filmwoche vorgestellt: www.schwule-filmwoche.de. Außerdem liegt ab April auch ein ausführliches Programmheft in den Kinos und vielen Kneipen und Geschäften aus.

12.04.14 Rainbow Lounge

... der neue Treff der Rosa Hilfe mitten in der City von Freiburg auf dem Grethergelände in der Adlerstraße 12, 79098 Freiburg.

Wir begrüßen Euch am Samstag, den 12.04.2014, ab 20:00 Uhr, zum netten Beisammensein, Erleben, Quatschen, Diskutieren und Kennenlernen. Danach wollen wir zusammen zur SchwuLesDance Party auf Waldsee gehen.
Jeder ist willkommen. Alle sind eingeladen.