„Der Liebe wegen“ – ausgegrenzt und verfolgt im deutschen Südwesten

Zum diesjährigen Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar präsentieren Rosa Hilfe Freiburg e. V. und Weissenburg e. V., Stuttgart, das Internetprojekt „Der Liebe wegen“. Mit der Webseite werden Lebensaspekte von Menschen sichtbar, die wegen ihrer Liebe und Sexualität in der heutigen Region Baden-Württemberg ausgegrenzt, gedemütigt und verfolgt wurden.

Read More

Der Sonntag: Am Anfang stand der Verrat

Der Historiker William Schaefer über Verfolgung HOMOSEXUELLER in der NS-Zeit

Die Verfolgung homosexueller Männer in der NS-Zeit ist erstmals Thema der Gedenkveranstaltung der Stadt Freiburg am 27. Januar. William Schaefer (75) ist einer der Referenten. Der Historiker und frühere Berufsschullehrer hat zehn Stolpersteine für schwule NS-Opfer in Südbaden initiiert. Er forscht seit 15 Jahren über das Thema.

Read More

Gedenkveranstaltung: Vom Außenseiter zum Staatsfeind

Im Januar 2015 wird in Freiburg in verschiedener Weise die NS-Verfolgung männlicher Homosexueller thematisiert.

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (NS) am 27. Januar 2015 erinnert die Stadt Freiburg in einer Veranstaltung im Historischen Kaufhaus an die Verfolgung männlicher Homosexueller bis zum Tod. Ab 19.30 Uhr wird in zwei Vorträgen – Albert Knoll (KZ-Gedenkstätte Dachau) und William Schaefer (Rosa Hilfe Freiburg) – die Verfolgung und der Terror auch im südbadischen Rahmen beleuchtet. Wunderbar ergänzt wird die Gedenkveranstaltung durch Beiträge der Schönen – Musiktheater im E-Werk, die Werke präsentieren, welche die aufscheinende Gefahr – nach wenigen Jahren erster Andeutungen von Freiheit während der Weimarer Republik für gleichgeschlechtlich Liebende – vorfühlen.

Read More