CSD Freiburg e.V.

CSD Freiburg Willkommenstreff am 01.02. und 01.03.2013

CSD Freiburg Willkommenstreff am 01.02. und 01.03.2013

CSD Freiburg e.V., Gruppen, News, Politik, Projekte
Liebste Quokkas, Ihr wollt, dass Freiburg auch im nächsten Sommer am 23.06.2018 wieder pulsiert? Dann kommt zu uns und verstreut euren Glitzer. Am 01. Februar 2018 laden wir Euch zu einem Kennenlernplenum ein. Egal, ob Ihr mit viel Glitzer in der Tasche oder dem Wunsch nach Glitzer zu uns kommt, seid willkommen! Falls Ihr noch Fragen habt, meldet Euch unter join(at)freiburg-pride.de Für alle Quokkas, die sich am 01. Februar noch im Winterschlaf befinden, ihr könnt schon jetzt den 01. März in eurem Kalender mit Feenstaub bestreuen und an diesem Tag um 20 Uhr in das Quokkahauptquartier aka. Studierendenhaus (Belfortstr. 24, 79098 Freiburg) zum zweiten Willkommenstreff kommen. Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/106407503463816/
Reinigungsgebühren CSD- und Rosenmontagsumzug 2017 – Antwortschreiben der Verwaltung vom 08.01.2018

Reinigungsgebühren CSD- und Rosenmontagsumzug 2017 – Antwortschreiben der Verwaltung vom 08.01.2018

CSD Freiburg e.V., News, Politik
Sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Mörchen, sehr geehrte Frau stellv. Fraktionsvorsitzende Stein, sehr geehrter Herr Stadtrat Schmidt, vielen Dank für Ihre Anfrage vom 18.12.2017. Nach Rücksprache mit der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH können wir Ihnen mitteilen, dass die Kosten für das Beseitigen von Verunreinigungen des Rosenmontagsumzuges 2017 über die Stadt Freiburg dem Garten und Tiefbauamt in Rechnung gestellt wurden. Mit freundlichen Grüßen gez. G. Stuchlik Bürgermeisterin Quelle: https://jpg-freiburg.de
Reinigungsgebühren CSD-und Rosenmontagsumzug 2017 – Anfrage der JPG-Fraktion an die Stadtverwaltung vom 18.12.2017

Reinigungsgebühren CSD-und Rosenmontagsumzug 2017 – Anfrage der JPG-Fraktion an die Stadtverwaltung vom 18.12.2017

CSD Freiburg e.V., News, Politik
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Salomon, sehr geehrte Frau Umweltbürgermeisterin Stuchlik, das Veranstaltungsteam des Christopher Street Day (CSD) hat uns mitgeteilt, dass ihnen seitens der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH (ASF) eine Rechnung für das Beseitigen von Verunreinigungen, welche der CSD-Umzug am 1. Juli 2017 verursacht haben soll, zugestellt wurde. Die Summe beläuft sich demnach auf mehrere hundert Euro. Vor diesem Hintergrund bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen: 1. Wurde den Veranstaltern des diesjährigen Rosenmontagsumzuges eine Reinigungsgebühr im Nachgang der Veranstaltung seitens der ASF in Rechnung gestellt? 1.a.) Wenn ja, in welcher Höhe? 1.b.) Wenn nein, wurde eine solche ggf. Gebühr in den Jahren zuvor erhoben? Wenn ja,
CSD Freiburg 2017: Fazit, Diskussion, Presseartikel, Stellungnahmen

CSD Freiburg 2017: Fazit, Diskussion, Presseartikel, Stellungnahmen

CSD Freiburg e.V., Gruppen, News, Politik
10.08.2017 | Schwule Welle: CSD Freiburg Spezial Die Schwule Welle sprach mit Mitgliedern des CSD-Orga-Teams, der Rosekids, der Interessengemeinschaft CSD und Hr. Roederer (BZ). http://www.schwulewelle.de/schwule-welle-das-magazin-13/ https://www.rosahilfefreiburg.de/wp-content/uploads/2017/08/2017-08-10-schwule-welle-csd-freiburg-diskussion.mp3 31.07.2017 | CSD Freiburg e.V. - Fazit CSD Freiburg 2017 Erfrischen(d) unbeliebt – ein Motto wie der Freiburger CSD 27.07.2017 | RDL - Warum der Freiburger CSD eben doch eine politische Veranstaltung ist Interview mit Andi von den "Rosekids". https://rdl.de/beitrag/weshalb-der-freiburger-csd-eben-doch-eine-politische-veranstaltung-ist https://rdl.de/sites/default/files/audio/2017/07/20170727-weshalbderfr-w8142.mp3 24.07.2017 | Stell
Badische Zeitung: CSD in Freiburg: 2500 Menschen zeigen Bauch und Flagge

Badische Zeitung: CSD in Freiburg: 2500 Menschen zeigen Bauch und Flagge

CSD Freiburg e.V., News, Presse
Frivol und friedlich – und bunt statt braun: Beim Christopher Street Day in Freiburg bringen nicht nur Glitzer und Girlanden Farbe ins Spiel. 2500 Menschen zeigen Bauch und Flagge für Toleranz und Vielfalt. 14 Wagen rollen im Schritttempo vom Konzerthaus am Hauptbahnhof vorbei über den Friedrichring zum Siegesdenkmal und von dort zum Erzbischöflichen Ordinariat, wo traditionell zum Knutschen angehalten wird. Dann geht es via Holzmarkt und Martinstor durch die Kaiser-Joseph-Straße wieder zurück Richtung Siegesdenkmal und dann unter der Bahnlinie durch in den Stadtteil Stühlinger. Ziel ist der dortige Kirchplatz "In Zeiten, in denen die AfD so stark wird, muss man von einem Rückschritt reden." Christian Kröper "Unsere offene Gesellschaft gibt vor, fortschrittlich zu sein", sagt Chris