News

Freitagscafé am 23.06. ab 21 Uhr im josfritzcafé

Freitagscafé am 23.06. ab 21 Uhr im josfritzcafé

Events, News
Es ist heiß! Es ist sehr heiß! Also, was gibt es Besseres, als sich heute Abend ab 21:00 Uhr im Jos Fritz mit einem frischen Getränk ein bisschen Abkühlung zu verschaffen. Wer möchte trifft dabei auch gleich noch die knackigen Volleyballer - die heute das Jos als Treffpunkt zum Auftakt Ihres Spiels am Samstag nutzen. Natürlich sind Spenden an dieser Stelle sehr erwünscht und werden dankbar angenommen. Der Rosa Hilfe e.V. und das Jos Fritz wünschen allen Gästen ein erholsames Wochenende.
Sa. 17.06.2017 – Pink Party

Sa. 17.06.2017 – Pink Party

Events, Party
Bei der traditionellen Mischung aus Electro, Pop und Rock geht die beliebte Szene-Party des Regenbogen-Referats in die nächste Runde. Für schwule, lesbische, bisexuelle, a_sexuelle, trans*, inter*, poly*, queere und alle anderen Menschen! Eintritt: 4€ Ort: MensaBar, Rempartstraße 18, Freiburg Zeit: ab 22 Uhr
TRANSALL: Gruppentreffen ab Juli in der Gaststätte Waldsee

TRANSALL: Gruppentreffen ab Juli in der Gaststätte Waldsee

Events, Gruppen, News
Ab Juli 2017 ist es soweit. Die Treffen von TRANSALL werden fortan donnerstags in der gleichnamigen Gaststätte am idyllischen Waldsee im Freiburger Osten stattfinden. Neben der deutlich verbesserten Parkplatzsituation wird hier ein geschützter Rahmen geboten – besonders interessant für diejenigen von euch, die den ersten Schritt in die Öffentlichkeit wagen. Daneben steht „das Waldsee“ seit Jahrzehnten für Toleranz und Offenheit. Hier werden seit mehr als zwanzig Jahren die SchwuLesDance-Partys gefeiert, die einige von euch sicherlich kennen werden. Geschützter Rahmen Wenn nicht gerade Zeit der Krötenwanderung ist und sich Tausende Lurche zur Hochzeit Richtung Waldsee aufmachen, ist der See ein Ort der Ruhe. Es wurde der Donnerstag deswegen ausgewählt, weil an diesem Tag keine regelmäßi
15.-18.06.2017 – Tagung “jenseits von blau und rosa”

15.-18.06.2017 – Tagung “jenseits von blau und rosa”

Bildung, Events
Das Vorbereitungsteam: Wir sind sechs Menschen, für die Fragen rund um geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierung in ihrem Alltag auf verschiedene Weise eine Rolle spielen und wichtig sind. Mit dieser Tagung wollen wir Raum für diese Themen schaffen und freuen uns darauf, mit euch in Austausch zu kommen. Tagungsort: Freie Waldorfschule Freiburg Rieselfeld Weitere Details unter: https://oberlinimpuls.jimdo.com
Verfolgung auf Grund sexueller Orientierung als Fluchtgrund anerkennen!

Verfolgung auf Grund sexueller Orientierung als Fluchtgrund anerkennen!

Netzwerk LSBTTIQ BW, News, Politik, Refugees
PRESSEMITTEILUNG zum 17. Mai 2017 Nicht erst die katastrophalen Nachrichten aus Tschetschenien zeigen: In vielen Regionen weltweit sind massive Diskriminierung und staatliche Verfolgung von Menschen auf Grund ihrer sexuellen Orientierung zu beobachten. Diejenigen, die vor diesen Ereignissen in Deutschland Schutz suchen, brauchen unsere Solidarität und Unterstützung. Zugleich müssen sich Lesben, Schwule und bisexuelle Menschen in Deutschland gegen Homophobie und populistische Vereinnahmungsversuche wehren. Auch in diesem Jahr wird am 17. Mai der Internationale Tag gegen Homophobie (IDAHO) begangen. Ziel ist es, auf die Diskriminierung von gleichgeschlechtlich liebenden Menschen aufmerksam zu machen und Akzeptanz einzufordern. Das Netzwerk LSBTTIQ ruft dazu auf, an diesem Tag ein deutl
Start der bundesweiten Aktion „KEIN AIDS FÜR ALLE!“

Start der bundesweiten Aktion „KEIN AIDS FÜR ALLE!“

Gesundheit
40 Orte – 40 Aktionen, auch der Checkpoint Freiburg ist dabei! Eine neue mehrjährige Kampagne der Deutschen AIDS-Hilfe will erreichen, dass im Jahr 2020 niemand in Deutschland mehr an Aids erkrankt. Die Zahl der Aids-Diagnosen soll schon bald zurückgehen. Denn die Immunschwächeerkrankung Aids ist längst vermeidbar, mit dem HI-Virus kann man heute lange und gut leben. Ulrike Hoffmeister, Geschäftsführerin der AIDS-Hilfe Freiburg e.V., sagt: “Es ist höchste Zeit, dass alle Menschen mit einer HIV-Infektion von den modernen Medikamenten profitieren und niemand mehr an Aids erkrankt." Derzeit erkranken in Deutschland immer noch rund 1.000 Menschen pro Jahr an Aids, die meisten, weil sie nichts von ihrer Infektion wissen und deswegen nicht rechtzeitig mit einer Therapie beginnen. Andere