Rosa Hilfe Freiburg e.V.

Gesundheit

Start der bundesweiten Aktion „KEIN AIDS FÜR ALLE!“

Start der bundesweiten Aktion „KEIN AIDS FÜR ALLE!“

Gesundheit
40 Orte – 40 Aktionen, auch der Checkpoint Freiburg ist dabei! Eine neue mehrjährige Kampagne der Deutschen AIDS-Hilfe will erreichen, dass im Jahr 2020 niemand in Deutschland mehr an Aids erkrankt. Die Zahl der Aids-Diagnosen soll schon bald zurückgehen. Denn die Immunschwächeerkrankung Aids ist längst vermeidbar, mit dem HI-Virus kann man heute lange und gut leben. Ulrike Hoffmeister, Geschäftsführerin der AIDS-Hilfe Freiburg e.V., sagt: “Es ist höchste Zeit, dass alle Menschen mit einer HIV-Infektion von den modernen Medikamenten profitieren und niemand mehr an Aids erkrankt." Derzeit erkranken in Deutschland immer noch rund 1.000 Menschen pro Jahr an Aids, die meisten, weil sie nichts von ihrer Infektion wissen und deswegen nicht rechtzeitig mit einer Therapie beginnen. Andere
Checkpoint: Früherkennung von sexuell übertragbaren Infektionen

Checkpoint: Früherkennung von sexuell übertragbaren Infektionen

Gesundheit, News
Früherkennung von sexuell übertragbaren Infektionen ist das A&O - Checkpoint Freiburg hat neue Homepage Zum 27. April 2017 gibt es eine Neuigkeit vom Checkpoint Freiburg, der Test-und Beratungsstelle für sexuell übertragbare Infektionen und sexuelle Gesundheit: Die neue Homepage www.checkpoint-freiburg.de ist online! Im Rahmen des Checkpoints Freiburg werden in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt in Freiburg Schnelltests für HIV und Labortests für andere sexuell übertragbare Infektion (STI) wie Tripper, Chlamydien und Syphilis angeboten. „Die Nachfragen nach dem anonymen Test sind weiter sehr hoch und haben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen “, so Stefan Zimmermann, Projektleiter des Checkpoint Freiburg. „Je früher eine Diagnose gestellt wird, desto früher kann man
Forschungsprojekt zum Thema Essstörungen und Geschlecht

Forschungsprojekt zum Thema Essstörungen und Geschlecht

Gesundheit
Interviewpartner*innen gesucht Worum geht es? Im Rahmen meiner Promotion beschäftige ich mich mit den Zusammenhängen zwischen Anorexie/Bulimie und Geschlecht (im Sinne von Geschlechtersozialisation und Geschlechtsidentität) sowie sexueller Orientierung. Mich interessiert, wie betroffene Menschen unterschiedlichen Geschlechts und sexueller Orientierung diese Probleme erlebt haben und welche Wege sie gefunden haben, damit umzugehen. Warum? Ich bin der Überzeugung, dass Probleme mit Körper/Essen bzw. Essstörungen von Seiten der Psychologie noch immer unzureichend verstanden sind. Als Erklärung dafür, dass größtenteils junge Frauen* betroffen sind, wird meist das Schlankheitsideal angeführt, aber ohne dieses in einem weiteren gesellschaftlichen und geschlechtsspezifischen Zusammenhan
Welt-AIDS-Tag 2014

Welt-AIDS-Tag 2014

Gesundheit
Am 01. Dezember ist Welt-AIDS-Tag – an diesem Tag wird auf der ganzen Welt an das Thema HIV/AIDS erinnert, es werden Red Ribbons (rote Solidaritätsschleifen) verteilt und an die Menschen gedacht, die an den Folgen von HIV verstorben sind oder die unter den Folgen der Infektion zu leiden haben. Die Zahl der HIV-Infektionen in Deutschland ist in den letzten Jahren weitgehend konstant geblieben. Im Jahr 2013 haben sich wie im Vorjahr rund 3.200 Menschen mit HIV infiziert. Schätzungsweise 80.000 leben mit HIV. Diese Zahlen hat das Robert-Koch-Institut in seinem Epidemiologischen Bulletin Nr. 44 veröffentlicht. Aus den Schätzungen geht auch hervor, dass viele Menschen erst nach Jahren von ihrer Infektion erfahren. Das kann Folgen für die Gesundheit haben, denn der optimale Zeitpunkt für e