Weltweiter Klimastreik am 29.11.19

Der Queere Block trifft sich am 29.11. um 10h vor der UB (Ecke Belfortstraße – Werthmannstraße) und freut sich über viele (queere) Menschen, die mitmachen! 

Vor der Weltklimakonferenz Anfang Dezember in Madrid gehen wir am 29. November gemeinsam mit Fridays for Future erneut auf die Straßen.

Die Bundesregierung hat dem 1,5°-Ziel eine Absage erteilt. Während Millionen Menschen auf der Straße gestreikt haben, hat sie am 20. September ein lächerliches „Klimapaket“ vorgelegt, das uns noch tiefer in die Krise führt und die Bedrohung für die menschliche Zivilisation verschärft. Wir fordern eine Politik, die ihrer Aufgabe gerecht wird.

Wir haben in Freiburg schon einiges bewirkt, aber es geht jetzt darum, ehrgeizige Klimaziele kurzfristig zu erreichen. Dafür brauchen wir eine Stadt, die handelt: schnell, weitreichend und engagiert. Und wir brauchen viele Bürger die mitziehen und den Wandel gestalten, damit wir gemeinsam eine Zukunft haben.

Seit dem 20. September 2019 wissen wir, dass hinter unseren Forderungen auch ein breites Bündnis aus Verbänden, Unternehmen, kirchlicher Organisationen und Parteien steht. Deshalb: Folgt unserem Aufruf, verbreitet ihn auf euren Verteilern, stellt Mitarbeitende frei. Sprecht Freundinnen und Freunde an, Nachbarn und Nachbarinnen, Menschen, die ihr kennt. Geht an diesem Tag gemeinsam mit uns auf die Straße, damit wir gehört werden.

Wir sind der Region verbunden und gleichzeitig international, wir sind überparteilich, unabhängig und dezentral organisiert. Wir treffen uns alle am 29. November 2019 um 10 Uhr auf dem Platz der Alten Synagoge in Freiburg.

Quelle: https://www.klimaaktionsbuendnis-freiburg.de/

Die Rosa Hilfe ist Ünterstützerin des Klimaaktionsbündnis Freiburg